Omusubi mit Ume und Thunfisch

In meiner Zeit in Japan habe ich mich praktisch von Omusubi (auch Onigiri genannt) ernährt. Diese Reisbällchen werden von Hand geformt und können mit allem möglichen Salzigen gefüllt sein. Für mich heute mit Ume (eingelegter Pflaume/Aprikose) und Thunfisch (Maguro):

omusubi (1)

– eine Portion Rundkornreis
kochen (am besten im Reiskocher). Mit
– Sesam
mischen und eventuell etwas salzen.

omusubi

In die Mitte der Reisbällchen kommt jeweils
– eine Umeboshi (eingelegte Pflaumen/Aprikosen)
oder
– kurz angebratener Thunfisch.
Bällchen mit nassen Händen zu einem Dreieck formen und mit
Nori (getrocknete Algen)
umwickeln.

Dazu gebratenes Gemüse (z.b. Melanzani Graffiti) oder Miso Shiru.

omusubi (2) omusubi (10)

Die Nachspeise nicht vergessen! :)

omusubi (6)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter fisch, vegetarisch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s