Panna Cotta mit Tonkabohne und Heidelbeeren

Panna Cotta ist die italienische Variante der französischen Crème brûlée und kann variantenreich zubereitet werden. Üblicherweise wird sie mit dem Mark einer Vanilleschote aromatisiert, ich wollte sie dagegen heute mit Tonkabohnen verfeinern.

Tonkabohnen haben einen süßlichen, der Vanille oder Mandeln ähnlichen Geschmack und können bis zu sieben mal wiederverwendet werden.

panna_cotta_heidelbeeren

Panna Cotta mit Tonkabohne und Heidelbeeren
Zubereitungszeit: 3h (davon 10min aktiv)
Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: Geduldiger Koch (2/5)
Kalorien: fruchtiges Dessert (4/5)

Für zwei Portionen:
– 1 Blatt weiße Gelatine
in kaltem Wasser einweichen.

– 250ml Schlagobers (Sahne)
– 25g Zucker
– 1 ganze Tonkabohne
15 min schwach köcheln lassen. Hin und wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Dann den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Tonkabohne rausfischen und abwaschen (sie kann wiederverwendet werden). Die Gelatine abtropfen, ausdrücken und einrühren.

In zwei mit kaltem Wasser ausgespülte Gefäße füllen und mind. drei Stunden im Kühlschrank kühlen.

– Eine Schale Heidelbeeren
waschen. Ein paar Früchte zum Dekorieren beiseite legen und den Rest pürieren.

Die Panna Cotta auf einen Teller stürzen, mit Fruchtsauce beträufeln und mit Beeren dekorieren.

Lust auf weitere fruchtige Desserts?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter dessert abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s