Georgische Melanzani mit Walnusspaste

Die gleiche Walnusspaste, die ich bereits bei Tomate-Gurke-Salat mit Walnusspaste verwendet habe, wird auch bei den Melanzani verwendet.

melanzani_walnusspaste

Für drei bis vier Portionen:
– 2 Melanzani (Aubergine, ich habe eine normale und eine Graffiti genommen)
waschen, den Strunk entfernen und in ca 1 cm dünne Scheiben schneiden.

Diese mit Olivenöl von beiden Seiten beträufeln, salzen und pfeffern und im Ofen für ca. 25min bei 180 Grad garen.

Walnusspaste:
– 2 Tassen Walnüsse mit
– 2 TL swanischem Salz,
– 1 Knoblauchzehe,
– einem Spritzer Essig
und etwas warmem Wasser im Mörser zu einer Paste verarbeiten, die nicht ganz glatt sein muss.

– 1 Bund frischen Koriander
hacken und mit der Walnusspaste vermengen. Man kann auch zusätzlich frische Petersilie oder rotblättriges Basilikum dazugeben.

Die Melanzani abkühlen lassen. Die Paste einzeln auf eine Melanzanischeibe verteilen und den Melanzano zusammenrollen.

Leicht pfeffern und mit frischen Kräutern dekorieren.

Üblicherweise macht man die Melanzani am Vortag, da sich das Aroma besser verteilt.

melanzani_walnusspaste2

Weitere georgische Gerichte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter vegetarisch abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Georgische Melanzani mit Walnusspaste

  1. Pingback: Tomate-Gurke-Salat mit Walnusspaste | chefbabe.at

  2. Lisa schreibt:

    Ui fein, das kommt wie gerufen, habe diese Woche bei meinem ersten Besuch im Madiani genau dieses Gericht probiert und war so begeistert, dass ich mir gleich noch eine Portion bestellt habe (war aber auch ein Vorspeisengericht) grandios! Ich wusste gar nicht, dass die georgische Küche so meins ist, Nusspasten üüüüberall <3 Hast du die Gerichte in Georgien von Einheimischen gelernt oder einfach im Nachhinein recherchiert?

    Gefällt mir

    • chefbabeat schreibt:

      das madiani ist voll super! probier das nächste mal die khinkali (teigtaschen).
      ich hab eine freundin in gerogien besucht, sie kocht selbst auch sehr grandios und sie hat mir die rezepte für die georgischen gerichte verraten :)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s