Rote Rüben-Curry mit Rhabarber-Chutney

rote_rüben_curry

Für das Rhabarber-Chutney:
– 300g Rhabarber
putzen und klein schneiden.
– 100g Zwiebeln
schälen und hacken.
– 200g brauner Zucker
– 100g Wasser (oder 50ml Wasser und 50ml Himbeersirup und dafür nur 150g Zucker)
– 1/2 TL Salz
– 1/2 TL Koriander
– eine Prise Gewürznelken mit
– einem guten Schuss Balsamico-Essig
alles zusammen eine Stunde unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen.

rhabarberchutney

Fürs Rote Rüben-Curry:

Zunächst die Gewürzmischung frisch mischen
– 1 EL geriebener Kardamom
– 1 EL ger. Kreuzkümmel (Cumin)
– 1 EL ger. Koriander
– 1/2 TL ger. Gewürznelken
– 1/2 TL Kurkuma (Gelbwurz)
– 1 TL Chillipulver (oder nur 1/2 TL für die, die es nicht so schaft mögen)
– 1 TL Zimt
– 1/2 TL Pfeffer

dieses mal mit
– zerstoßener Macis
(Inspiration durch Jürgens Session am FoodCamp)

curry_gewuerzmischung2

Alles gleich wie beim Süßkartoffel-Karotten-Curry, nur mit
– 500g gekochten Roten Rüben und
– einer Hand voll Cachewnüssen.

rote_rüben_curry3

 

rote_rüben_curry2

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter vegetarisch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rote Rüben-Curry mit Rhabarber-Chutney

  1. Pingback: Raita – Indischer Gurkensalat | chefbabe.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s